Das Medienhaus - Kastner AG

Herzlich willkommen!

Auf unseren Seiten erhalten Sie die Möglichkeit, sich bequem über unser Produkt- und Dienstleistungsangebot zu informieren. Ebenso bekommen Sie hier einen Überblick über das abwechslungsreiche Kultur- und Veranstaltungs-Programm. Abgerundet wird die Homepage durch einen Online-Shop für die zahlreichen Verlagsprodukte.


April 2016: Ausstellung von Janina Roider im Deutschen Hopfenmuseum

Elvis, Marilyn, Amy – die Vornamen genügen, schon werden vertraute Bilder aus dem kollektiven Gedächtnis abgerufen. Marilyn, die Blondine mit flatterndem Rock, Amy, die abgestürzte Soulqueen. Aber lassen die medialen Bilder, die Mythen konstruieren, tatsächlich auf das Wesen eines Menschen schließen? Die malerische Antwort von Janina Roider ist eindeutig: Nein. Die junge Münchner Malerin, die in Glasgow studiert hat und heute Meisterschülerin von Günther Förg ist, beschäftigt sich ausschließlich mit der klassischsten Gattungen der Bildenden Kunst: dem Porträt. Sie malt Menschen aus ihrem Umfeld, vergängliche Superstars bis hin zu mythisch überhöhter Pop- und Filmprominenz. Ihre Bilder sind nun in einer Ausstellung ab dem 30. April 2016 im Deutschen Hopfenmuseum zu sehen.



>>> hier erfahren Sie mehr über die Künstlerin Janina Roider


März 2016: "Gazette" Nr. 49 erschienen

Die GAZETTE Nr. 49 ist schwerpunktmäßig dem Thema "Glaube und Macht" gewidmet. Der Chefredakteur Christian Müller schreibt dazu: " ... Immer mehr Kirchenaustritte auf der einen, junge Menschen, die für den Glauben in den Krieg ziehen, auf der anderen Seite. Widersprüchlichste Entwicklungen in verschiedenen Ländern. Wie soll man das verstehen? ... Wir fragten den auf Religionssoziologie spezialisierten Wissenschaftler, den Psychiater und natürlich unsere Beobachter verschiedener Regionen - Osteuropa, Frankreich, Türkei, Israel, Afrika ... Mit einer anderen Art von Glauben hat es zu tun, wenn die Angehörigen der Schweizer Milizarmee ihre Waffen und auch die Munition zu Hause im Kleiderschrank aufbewahren. Auch das ein Thema der vorliegenden Gazette ..."

>>> hier erfahren Sie mehr über die "Gazette"




März 2016: Ausstellung im Hopfenmuseum – "Global" von Monika Humm

Vom 11. März bis 26. April 2016 ist die Ausstellung "Global" der niederbayerischen Künstlerin Monika Humm im Deutschen Hopfenmuseum zu sehen. "Auf ihren Reisen nach Panama und Hongkong fotografierte Monika Humm Gebäude, Frachtcontainer, Arbeitssituationen und übersetzte die Fotografien in Malerei. Neu an 'Global' – 'men at work' – ist, dass zum ersten Mal der Mensch in ihrem Werk auftaucht." (Matthieu Chladek)
>>> hier erfahren Sie mehr über die Künstlerin
>>> hier kommen Sie auf die Internetseite von Monika Humm
>>> hier lesen Sie einen Bericht über die Medissage auf www.hallertau.info




Januar 2016: Ausstellung im Hopfenmuseum – "Peru – Panamericana und viel mehr"

19 Fotografen – Amateure und Professionelle, Peruaner wie Deutsche – haben Szenen alltäglicher Fortbewegung auf der Küstenstraße Perus, auf dem Wasser und in den Bergen festgehalten. Sie bieten einen Eindruck vom Verkehr, aber auch von der Großartigkeit der peruanischen Landschaft. Die Ausstellung „Peru – Panamericana und viel mehr“ des Generalkonsulats der Republik Peru in Zusammenarbeit mit der KASTNER AG ist noch bis zum 15. März 2016 im Deutschen Hopfenmuseum in Wolnzach (Elsenheimerstraße 2) zu sehen.
>>> hier erfahren Sie mehr zu dieser Ausstellung


Januar 2016: Neuerscheinung "Bars Monaco" von István Cocron

Bars sind wunderbare Orte. Es sind Orte für Menschen, die nicht darauf warten, dass ihnen ein bestimmter Platz im Leben zugewiesen wird. In einer Bar setzt man sich einfach an den Platz, der einem gefällt. In einer Bar betrinkt man sich auch mal und führt unsinnige Gespräche. Es sind aber natürlich auch Lichtpunkte in der nächtlichen Großstadt. Mit ihrem Dasein und der einzigartigen Atmosphäre zeichnen sie das nächtliche Bild einer Stadt. Ob diese attraktiv ist oder nicht, hängt ganz entscheidend auch von ihren Bars und deren Besuchern ab. Das Schöne ist auch: Man kann alleine in eine Bar gehen, ohne sich alleine zu fühlen, und man kann alleine in eine Bar gehen, um sein Alleinsein in vollen Zügen zu genießen. In diesem Buch stelle ich über 40 dieser herrlichen Plätze vor. Jede Bar in diesem Buch hat zwei exklusive Getränke herausgesucht. Besondere und zum Teil auch sehr seltene Getränke runden so das Bild des Münchner Barlebens ab. Das Buch möchte den Reiz dieser besonderen Orte festhalten und Sie einladen, selbst herauszufinden, ob Sie hier richtig sitzen. Auf in den Rausch, Ihr István Cocron



>>> hier können Sie bestellen



Januar 2016: KASTNER AG wünscht alles Gute für 2016


Die KASTNER AG wünscht Ihnen alles Gute für das neue Jahr. All unseren Geschäftskunden danken wir für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und wünschen einen guten Start in ein erfolgreiches Jahr 2016.

 


Dezember 2015: Die "Blaue Stunde" setzt eine Stadt in besonderes Licht ...

Mit seinen Fotografien Ingolstadts in der kurzen Zeit der Dämmerung zwischen Sonnenuntergang und Dunkelheit, in der die natürlichen Kontraste verschwimmen, Akzente der Beleuchtung aber umso deutlicher hervorstechen, ist dem Fotografen Gert Schmidbauer ein traumhaftes Porträt der alten Herzogs- und Universitätsstadt Ingolstadt, der Landesfestung und der modernen, dynamischen Wirtschaftsstadt gelungen, das verzaubert; ein Bilder-Buch, das kein romantisches, aber oft ein poetisches Bild der Stadt und des Stadtbildes zeichnet. Das ideale Geschenk für Kenner der pulsierendenen Großstadt an der Donau.
>>> hier lesen Sie mehr zu diesem Buch
>>> hier können Sie bestellen



Dezember 2015: "Die Geheimnisse des Balsamico-Essigs von Modena"

Unter diesem Titel ist im Dezember 2015 diese fast 100 Seiten umfassende Broschüre von Eduard und Doris Kastner erschienen, die den Leser in die Geheimnisse des Balsamico-Essigs einweiht. Man erfährt, wie der beste und teuerste Essig der Welt ensteht oder warum es diesen gerade in der Region um Modena gibt und vieles mehr. Tauchen Sie ein in eine andere Welt, eine andere Zeit. In der die Herzöge d’Este, die Herrscher Modenas, weiterleben!

>>> hier finden Sie weiter köstliche Rezepte zusätzlich zur Printausgabe
>>> hier können Sie bestellen




Aus der medizinischen Forschung


Seit zweieinhalb Jahren beteiligt sich die KASTNER AG an der medizinischen Grundlagenforschung. Der Blick auf die Krankheiten – die meisten gelten noch als unheilbar oder tragen ein hohes Sterberisiko – wird dabei strategisch vorgenommen, ohne Rücksicht auf wirtschaftlich abgesteckte Behandlungsfelder. Alleinig die Heilung und die Wege dorthin zählen. Es ergeben sich bereits jetzt viele interessante Lösungsmöglichkeiten, die aber unbekannt sind, so dass allein die Information und die Aufklärung schon eine Herausforderung darstellen. Da ist die KASTNER AG in ihrem Kernbereich.

>>> hier erfahren Sie mehr 

 


 

 

Neuerscheinungen:

 

Produktbild: Die Rückkehr des Menschen in die Kunst Teil I+II

Die Rückkehr des Menschen in die Kunst Teil I+II

„Die Rückkehr des Menschen in die Kunst“: Ein noch nie da gewesener wunderschöner und aufrüttelnder Kunstband mit brisanten, höchst scharfen, zeitkritischen Texten. Der überzeugte Christ und Europäer Angerer der Ältere, Architekt, Maler, Bildhauer und Schriftsteller ist einer der vielseitig begabtesten Künstler dieses Jahrhunderts. Er sieht seine Aufgabe darin, der Kunst wieder Schönheit, Phantasie, Geheimnis und Mythos zurückzugeben.


mehr Informationen
Produktbild: Die Sebastianskirche zu Ingolstadt

Die Sebastianskirche zu Ingolstadt

Neben den großen historisch wie kunstgeschichtlich überregional bedeutenden Kirchen, wie dem Ingolstädter Münster und der Asamkirche Maria de Victoria, nimmt sich das Sebastianskirchlein eher bescheiden aus.


mehr Informationen
Produktbild: Bars Monaco

Bars Monaco

Bars sind wunderbare Orte. Es sind Orte für Menschen, die nicht darauf warten, dass ihnen ein bestimmter Platz im Leben zugewiesen wird. In einer Bar setzt man sich einfach an den Platz, der einem gefällt. In einer Bar betrinkt man sich auch mal und führt unsinnige Gespräche.


mehr Informationen
Produktbild: Feuerwehrkalender 2016

Feuerwehrkalender 2016

Einsatzszenen von der Feuerwand bis zur Tierrettung, aufgenommen vom bekannten Feuerwehr-Spezial-Fotografen Thomas Gaulke.


mehr Informationen
Produktbild: Die Geheimnisse des Balsamico-Essigs von Modena

Die Geheimnisse des Balsamico-Essigs von Modena

Wie entsteht der beste und teuerste Essig der Welt? Warum gerade in der Region um Modena? Selbst der „Condimento bianco“ ist unübertroffen. Dahin-ter stehen Tradition, Wissen und Organisation wie z.B. durch die Consorteria di Balsamico Tradiziona-le di Spilamberto. Tauchen Sie ein in eine andere Welt, in der sich die Zeit kaum bewegt. In der die Herzöge d’Este, die Herrscher Modenas, weiterleben.


mehr Informationen
Produktbild: Weihnachtsgeschichten

Weihnachtsgeschichten

Am 12. Dezember 2015 jährt sich der Geburtstag von Isabella Braun, der Begründerin des christlichen Jugendbuches, zum zweihundertsten Mal. Was kann einer zu Unrecht fast vergessenen Schriftstellerin Besseres widerfahren als wiederentdeckt und (wieder-)gelesen zu werden? Die vorliegenden dreiundzwanzig Weihnachtsgeschichten wurden um das Jahr 1880 erstmals veröffentlicht. Sie schlagen eine Brücke in die Vergangenheit und können als literarischer Adventskalender verwendet werden – jede Geschichte ein erleuchtetes Fenster ins vorletzte Jahrhundert.


mehr Informationen
Produktbild: Bildungsbericht Bayern 2015

Bildungsbericht Bayern 2015

Bildung ist die zentrale Investition in die Zukunft einer Gesellschaft. Eine Kernaufgabe ist, bei stetigem gesellschaftlichem Wandel und neuen Herausfoderungen Bildung so zu gestalten, dass nachfolgende Generationen gut auf ihre Zukunft vorbereitet werden.


mehr Informationen
Produktbild: Ingolstadt

Ingolstadt

Die "Blaue Stunde" setzt eine Stadt in besonderes Licht ...


mehr Informationen
Produktbild:  Homöopathie-Ratgeber für Tiere 2.überarbeitete Auflage

Homöopathie-Ratgeber für Tiere 2.überarbeitete Auflage

Homöopathie-Ratgeber für Tiere 2.überarbeitete Auflage


mehr Informationen
Produktbild:  Zeit der fünften Männer

Zeit der fünften Männer

Ein fundamentalistischer Mönch und ein fanatischer Neonazi schulen auf einer kleinen Nordseeinsel junge Männer für einen Anschlag auf Demokratie und Amtskirche. Ein erfolgreicher Jurist erlebt aus der Nähe diese Vorbereitungen. Die Erinnerung an Faschismus und Nationalsozialismus führt ihn zurück in seine Kindheit und lässt plastische Bilder von Grausamkeit und Brutalität, aber auch von Vertrauen und Liebe entstehen.  


mehr Informationen