Das Medienhaus - Kastner AG

Herzlich willkommen!

Auf unseren Seiten erhalten Sie die Möglichkeit, sich bequem über unser Produkt- und Dienstleistungsangebot zu informieren. Ebenso bekommen Sie hier einen Überblick über das abwechslungsreiche Kultur- und Veranstaltungs-Programm. Abgerundet wird die Homepage durch einen Online-Shop für die zahlreichen Verlagsprodukte.


Juni 2017: "Gazette" Nr. 54 erscheint – "Die Neu-Vermessung der Welt"

Zu Beginn des vergangenen Jahres lieferte uns der Informationsdienst „Strategic Forecasting“ eine düstere Prognose für das kommende Jahrzehnt. Europa wird demnach in vier Bereiche zerfallen, Deutschland würde wegen seiner exportlastigen Wirtschaft besonders stark zu leiden haben. In Russland würden sinkende Ölpreise, Wertverlust des Rubels und steigende Militärausgaben dazu führen, dass die Regierung an Kraft und Zustimmung verliert und sie die Russische Föderation nicht mehr führen kann. Chinas Gebiets- und Machtansprüche auf den Meeren werden zu Spannungen und in den benachbarten Staaten zu Aufrüstung führen… Die Welt wird offenbar häufiger als alle zehn Jahre neu vermessen. Und genau diese Neu-Vermessung ist "Titelthema" der neuen GAZETTE, die Anfang Juni erscheinen wird. Freuen Sie sich auf spannende Themen!



>>> Hier erfahren Sie mehr über die aktuelle Ausgabe der "Gazette"


Juni 2017: Ausstellung mit "Späten Werken" von Angelika Michalik sowie Markus Lüpertz und Nol Hennissen

Ab 9. Juni präsentiert das Medienhaus Kastner im Deutschen Hopfenmuseum die Ausstellung von Angelika Michalik mit "Späten Werken". Außerdem werden Originalgrafiken von Markus Lüpertz und Skulpturen von Nol Hennissen zu sehen sein.



Mehr über Angelika Michalik erfahren Sie >>> hier.


Mai 2017: Ausstellungseröffnung "AAA – 3x Akademie" im Deutschen Hopfenmuseum in Wolnzach

Ab 5. Mai präsentiert die Kastner AG eine Ausstellung junger Künstler der Klasse von Anke Doberauer (Freie Malerei und Grafik, Akademie der Bildenden Künste München) im Deutschen Hopfenmuseum. Zu sehen sind Werke von Agnieszka Kaszubowska, Brigitte Stenze und Nol Hennissen.
 



Mehr Informationen zu den Künstlern erhalten Sie hier: 
>>> Brigitte Stenzel
>>> Agnieszka Kaszubowska
>>> Nol Hennissen


April und Mai 2017: Ausstellung von Bert De Keyser im Deutschen Hopfenmuseum

Das Medienhauses Kastner zeigt noch bis 1. Mai Zeichnungen und Lithografien des Künstlers Bert De Keyser im Hopfenmuseum. Zum zweiten Mal ist Bert De Keyser in die Hopfenmetropole gekommen. Im Gepäck hat der flämische Künstler nicht nur Teile seines frühen Oeuvres, sondern auch Zeichnungen, die erst vor einigen Monaten entstanden sind. Der Fokus seiner Werke liegt dabei erneut auf dem „grünen Gold“. Mal nur mit wenigen Strichen, mal mit ein wenig grüner Farbe – De Keyser setzt mit seiner bewusst abstrakten Technik nicht nur den Hopfen selbst, sondern auch die ganze Landschaft gekonnt in Szene.



>>> Hier erfahren Sie mehr über die Ausstellung und den Künstler
>>> Hier eine Bilderstrecke auf hallertau.info über die Ausstellung


März 2017: Bildband über die Feldkirchener Marienkirche

Nach den Text- und Bildbänden zur Kirche des Heilig-Geist-Spitals und über das Sebastians-Kirchlein sowie nach dem großen Werk über das Ingolstädter Münster erscheint nun ein Buch über die Feldkirchener Marienkirche. Vermutlich bestand diese Kirche bereits in der Merowingerzeit, vor Karl dem Großen. Insoweit ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Kirche zu den frühesten in ganz Bayern zählt. Somit hat die Feldkirchener Marienkirche eine Darstellung in Wort und Bild wahrlich verdient, ist sie in der Geschichte von Ingolstadt doch ein unübersehbarer Ausgangspunkt der starken marianischen Prägung dieser Stadt. Das Feldkirchener Kirchlein nun vor allem im Bild dokumentiert zu sehen, zeigt, dass sich die Bürgerinnen und Bürger von Ingolstadt und seinen Stadtteilen immer gern an ihre reiche Geschichte erinnern lassen. Zu dieser Erinnerung gehört das Bewusstsein für die kulturelle und religiöse Prägung Ingolstadts, die bis heute lebendig ist.



>>> Hier können Sie bestellen.


Neuerscheinungen:


Produktbild: Schafkopf das anspruchsvolle Kartenspiel

Schafkopf das anspruchsvolle Kartenspiel

"Schafkopfen" ist sehr viel mehr als eine Wirtshausbeschäftigung. Dieses "urbayerische" Kartenspiel bringt Alt und Jung zusammen, macht Spaß, beschäftigt aber auch kluge Köpfe mit seinen Möglichkeiten und Unwägbarkeiten im Rahmen von Dissertationen. (s. Textanhang auf Buchrückenseite)


mehr Informationen
Produktbild: Schafkopfkarten mit dem "Feldmochinger Kartenbild" (Premium Leinen)

Schafkopfkarten mit dem "Feldmochinger Kartenbild" (Premium Leinen)

Qualität: Premium Leinen Kartenformat: 56 x 100 mm, Druckfläche: 46 x 90 mm Material: 410 g Spielkartenkarton, lackiert, verpackt in Cello-Volleinschlag mit goldenem Aufreißband und Klarsichtetui


mehr Informationen
Produktbild: Schafkopfkarten mit dem "Feldmochinger Kartenbild" (glatt)

Schafkopfkarten mit dem "Feldmochinger Kartenbild" (glatt)

Qualität: glatt Kartenformat: 56 x 100 mm, Druckfläche: 46 x 90 mm Material: 410 g Spielkartenkarton, lackiert, verpackt in Cello-Volleinschlag mit goldenem Aufreißband und Klarsichtetui


mehr Informationen
Produktbild: Mia Bayern

Mia Bayern

Wer ist ein echter Bayer? Etwa der, welcher in eine Lederhose schlupft? Oder die, welche ein Dirndl erstanden hat? „Gwiß ned …“ Da gehört schon mehr dazu!


mehr Informationen
Produktbild: ANTON und der Geheimbund der Tiere

ANTON und der Geheimbund der Tiere

Anton die Waldmaus begeht eine große Dummheit! Unfreiwillig landet er, weit von seinem Dorf im Altmühltal entfernt, in Ingolstadt auf dem Wochenmarkt und kann sich dort gerade noch bei Franz in Sicherheit bringen. Doch das hat seinen Preis und seine Lage scheint weiter aussichtslos.... Antons Heimweh wird von Tag zu Tag größer.


mehr Informationen
Produktbild: Zwickauer Gotik in Portugal

Zwickauer Gotik in Portugal

Ein Kunst- und Kulturkrimi. Vor 35 Jahren begann der Autor Hans-Kaspar von Schönfels mit seiner intensiven Suche nach den Zwickauer Glasfenstern der Marienkirche.


mehr Informationen
Produktbild: Linsen

Linsen

Vom hässlichen Entlein zum Schwan in der Küche


mehr Informationen
Produktbild: Angekommen - Vier Aspekte aus 66 Lebensjahren

Angekommen - Vier Aspekte aus 66 Lebensjahren

Marianne Czeizner, Tochter von Nora Dressnandt, kam 1951 in Kronstadt (Siebenbürgen) zur Welt. Nach 66 Jahren intensiv erlebter Lebenszeit - 33 Jahre im Osten und 33 Jahre im Westen - blickt sie auf turbulente Zeiten zurück.


mehr Informationen
Produktbild: Befreite Gefühle

Befreite Gefühle

Befreite Gefühle entdecken, kultivieren, leben Befreite Gefühle können Beziehungen verbessern, Situationen retten, Konflikte deeskalieren, Traurige ermutigen und Verzweifelten Trost spenden.


mehr Informationen
Produktbild: Als der Luftkrieg in unsere Heimat kam

Als der Luftkrieg in unsere Heimat kam

Drei Wochen vor Kriegsende wird die alte Bischofsstadt Freising zum Schauplatz eines verheerenden Luftangriffs. Der Angriff von Einheiten der 8. U.S. Air Force kommt völlig überraschend, zumal Freising über keine bedeutende Kriegsindustrie verfügt und ein paar Tausend Verwundete und Kranke in seinen überfüllten Lazaretten - einschließlich eines Kriegsgefangenenlazaretts auf dem Domberg - versorgt.


mehr Informationen