Auf ein sommerliches Highlight dürfen sich die geladenen Gäste freuen: die Kastner AG lädt zum Sommerfest mit „Hauptversammlung“ 2012 am 6. Juli 2012, ab 19 Uhr in den Schloßhof Wolnzach, dem Stammsitz seit 1897, ein.  




Programm - 12 Highlights in ‘12

  • 3 Bands (des Open Airs)
    19 – 20 Uhr „Hello Gravity“
    20.15 – 21.15 Uhr „IRXN“
    21.30 – 22.30 Uhr „A Baker’s Dozen“
  • 3 Hauben
    ab 19 Uhr Häppchen „Piazza del Campo“
    ab 20.15 Uhr König Maximilians Dinner
    ab 21 Uhr Dessert „Romeo & Julia“
  • 3 Neuigkeiten (news)
    20 Uhr Vorstellung der HV 2012
    ab 20.15 Uhr Präsentation des jüngsten Anbaus
    21.15 Uhr Ausblicke/die Kampagnen ‘12
  • 3 Künste (arts)
    ab 19 Uhr Skulpturen von Ulrich Holzner
    ab 20.15 Uhr Bildende Kunst inside (Ausschnitt: Anbauten Nord)
    ab 22 Uhr Lichtprojektionen von Detlef Hartung & Georg Trenz
     
  • Tag der offenen Türen
    Das „Turmhaus“ ist fertig und bezogen. Auf dem Weg durch die neuen Büroräume können Sie über 20 Kunstwerke entdecken – die Liste der Künstler der endgültigen Hängung wird zum Rundgang komplettiert.




    Ausblicke 2012

     
  • Die Schwierigkeiten aus reduzierter Drucknachfrage durch Internet-Kommunikation und Preisverfall über Internet-Druckereien v. a. bei Standardprodukten lassen sich nicht völlig ausschließen. Dem stehen unsererseits im Druckhaus sehr kurze Produktionstermine, eiserne Qualität, Engagement und Service, Flexibilität und Kreativität entgegen.
     
  • Es müssen noch mehr (eigene) Periodika, Verpackungsdruck (mit allem Know-how) und System-Kunden entwickelt werden. Die schnell voranschreitende Industrialisierung lässt den Neubau umso dringender erforderlich werden. Neue Geschäftsfelder außerhalb von „druck & verlag“ sind ebenso geboten, wozu Innovationen zu entdecken und umzusetzen sowie Synergien mit den bisherigen Geschäftsfeldern zu nutzen sind.
     
  • Während die ContentServ voll im Trend liegt, mediale Abläufe zu automatisieren (Umsatzwachstum von über 40 % in 2011), erarbeitete sich die KASTNER AG als Systempartner eigenes IT-Know-how, das nun verstärkt vermarktet werden soll. Beteiligungen an Agenturen/Dienstleistern ergaben sich oder stehen an. Die Internet-Plattform hallertau.info entwickelte sich deutlich, so dass die kommerzielle Nutzung gerade anläuft.
     
  • Die Synergien aus den neuen Beteiligungen sind zu entwickeln, weitere Partnerschaften / Joint Ventures sind beabsichtigt. Das RFID-Projekt in der Papierlagerhaltung könnte zur Software-Vermarktung führen. Investitionen in Innovationen müssen aber überschaubar gehalten werden. Marketing-Aktionen und Kampagnen für die eigenen Geschäftsfelder bieten einen idealen Entwicklungspfad. Sehr viele Arbeitsfronten sind zu meistern.