Steigende Vielfalt

Die neueste Ausgabe der druckkultur kommt dem Wunsch der Leser nach mehr schnellen Bildinformationen entgegen mit noch komprimierteren Texten. Ergänzungen bieten wir auf www.kastner.de/druckKULTUR. So verändert sich Print im Einklang mit den E-Medien. Einem Medienhaus wird Professionalität in allen Informationsbereichen abverlangt. Der Trend zu mehr Individualität und höherer Wertigkeit bei Printprodukten ist unübersehbar (Titelstory), ebenso wie politisch der Einfluss Europas unaufhaltsam zunimmt (Seite 2).

Einher gehen verstärkte Friedensbemühungen und die Entwicklung des Rechtsstaats, der vielfach wichtiger zählt als die Demokratie, obwohl beides nicht zu trennen ist. Großen Wert legt unser Haus auf die Entfaltung der Kultur in allen ihren Formen. Wir unterstützen hierzu eigenes Malen und Zeichnen als Grundlage (Seite 3).

Das Engagement unseres Hauses in der medizinischen Forschung begann wie die „Europabrücke“ als CSR-Initiative. Immer mehr stellt sich heraus, dass hierbei große Fortschritte für Patienten der unterschiedlichsten, oft „unheilbaren“ Krankheiten möglich sind, wenn der Schwerfälligkeit der Branche Konsequenz und Engagement entgegengesetzt werden. Unser Medienhaus ist plötzlich als Kommunikator in seinem eigensten Element. Krankheiten werden nur Beachtung geschenkt, wenn Betroffene im engsten Kreis auftreten. Merken Sie sich wenigstens die Themen auf Seite 4.

Das kann sogar aus dem persönlichen Umfeld gegriffen sein, nur eben nicht primitiv, einfältig. Solche besonderen Einladungen und Informationen können vom Außendienst auch noch persönlich überbracht werden.
So gelingt meist eine Zusatzkommunikation. Der Beschenkte denkt spontan an ein Gegengeschenk. Manchmal springt ein Spontanauftrag heraus. Mit steigender immaterieller E-Kommunikation steigt der Wunsch, hinter der Botschaft ein Gesicht zu sehen, eine Person zu erleben. Das bedeutet nicht, die Zeit für eine Terminvereinbarung zu opfern. Vielmehr lebt die Geschäftsbeziehung von spontanen, kurzen Impulsen. So wird auch ein Kurzbesuch – als solcher beabsichtigt – zum Geschenk.

 

 

Eduard und Dennis Kastner