Selleriesalz

Im Gegensatz zur Vielstimmigkeit des Kräutersalzes liegt hier eine bewusste Eingrenzung auf die Eigenart des Selleries vor. Dabei konserviert das gewählte Bio-Salz die Frische des Selleries.

  • HERKUNFT UND GESCHICHTE
    SELLERIE: Während die Komponente Salz schon im Vorkapitel behandelt wurde, stellt sich die heutige Kulturform des Selleries als Züchtung von italienischen Gärtnern im 17. Jahrhundert aus dem wilden Sellerie dar, der aus salzreichen Sumpfgebieten Europas stammt. Er ist mit Kümmel und Petersilie verwandt – eine zweijährige Krautpflanze.
     
  • QUALITÄT UND INHALTSSTOFFE
    Wie zu Zeiten unserer Großeltern werden nach einem altbewährten Verfahren die Knollen des Selleries samt Grünzeug gründlich gereinigt, geputzt, gehackt und weiter zerkleinert. Danach durchlaufen alle Teile ein schonendes Trocknungsverfahren. Es folgt ein Mahlen und die Vermengung mit dem Bio-Salz. Der Sellerie stammt aus kontrolliert biologischem Anbau in Deutschland.
     
  • GESUNDHEITSFÖRDERNDE EIGENSCHAFTEN
    Kräuterärzte setzen Sellerie gegen Leberleiden, Bronchitis/Asthma, Fieber und Blähungen ein. Historisch ist seine Verwendung gegen Rheuma. Eine beruhigende und schlaffördernde Wirkung wird ihm ebenso zugeschrieben.
     

>>> zurück