Doris Winzes-Bredernitz (im Hopfenmuseum)

  • 1947 Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in Berlin-Weißensee bei Professor Vogenauer
  • 1950 Studium an der Universität der Künste, Berlin, bei Professor Stabenau, Stipendium der Studienstiftung des Volkes
  • 1955 Preisverleihung durch den Börsenverein des Deutschen Buchhandels für „Eines der schönsten Bücher“
  • 1958 Abschluss als Meisterschülerin von Professor Stabenau
  • 1958 Ausstellungsbeteiligung im Cincinnati-Art Museum, Cincinnati (USA)
  • 1959 Ausstellungsbeteiligung in der Art-Gallery, New York
  • 1959 Heirat in Berlin
  • 1960/61 Geburt des 1. Kindes, Umzug nach München, Geburt des 2. Kindes
  • seit 1965 Mitgliedschaft beim BBK Bundesverband Bayerischer Künstler (München) und AK68 (Wasserburg)

Ausstellungen (Auswahl)

  • Große Kunstausstellung, Wasserburg; „Kunstsalon“ im Haus der Kunst, München; Mougins, Süd-Frankreich; Max-Planck-Institut,München; Otto-Galerie, München; Museum Weilheim; Alte Brennerei, Kunstverein Ebersberg; Alzgalerie im Chiemgau; Übelacker-Häusl, München; Kunstraum München; Regierung von Oberbayern, München; Meilerhaus,München; Rathaus Feldkirchen; „Frauenleben“ Bayerisches Staatsministerium für Kunst, München
     







>>> zurück zur Künstlerübersicht